News

07.04.2015 - Das ISPA-Geschäftsfeld "Arbeitszeitmanagement" berichtet

Das ISPA-Geschäftsfeld "Arbeitszeitmanagement" berichtet:
Neuerscheinung Strzeminska, H./ Bednarski, M. (Hrsg.):
"Working Time, Trends and Prospects in the New Economy", Warsaw 2014 (323 S.) mit 21 Beiträgen zur Internationalen Konferenz "The Factor of Time in the New Economy: Where Are We Heading?" am 18. Oktober 2013 in Warschau.
ISPA consult ist mit einem Beitrag von K.-F. Ackermann zum Thema "The Future of Working Time Management (WTM) in Global Competition: A Microeconomie Perspective" (S.35 - 57) vertreten.

Darin wird die Zukunft des Arbeitszeitmanagements aus vier Blickwinkeln beleuchtet:

  • aus arbeitszeitstatistischer Sicht mit quantitativen und Trendaussagen ("Statistical Approach");
  • aus Sicht künftiger Herausforderungen an das Arbeitszeitmanagement, auf die reagiert werden muss ("Issue-Response Approach");
  • aus strategischer Sicht mit einem Schwerpunkt auf der Frage, wie sich die Qualität der Arbeitszeitstrategien verbessern wird ("Strategce Design Approach");
  • aus Mitarbeitersicht, die die Erwartungen und Forderungen der MitarbeiterInnen an die künftigen Arbeitszeitbedinungen in den Vordergrund stellt ("Employe Perspective Approach");

Auf diese Weise wird ein facettenreiches Bild vom künftigen Arbeitszeitmanagemt in den Unternehmen gezeichnet. Zu erwarten ist, das dass künftige Arbeitszeitmanagement noch mehr als bisher durch eine verstärkte Mitarbeiterorientierung gekennzeichnet sein wird. Damit verbunden ist eine weiter individualisierte Arbeitszeitgestaltung, die den differenzierten Arbeitszeitwünschen der Arbeitnehmer im Rahmen der unausweichlichen betrieblichen Erfordernissen weitgehend entgegenkommt.

K.-F. Ackermann