Wozu Führungskräftefeedback (360° u.a. Varianten)?

Die Ziele des Führungskräftefeedbacks sind vielfältig. Zu unterscheiden sind individuelle, gruppen- und organisatorische Ziele.

  • Bewusstmachen der persönlichen Stärken und Schwächen des Feedbacknehmers;
  • Gezieltes Einfordern eines unverfälschten Feedbacks;
  • Vergleich der Fremd- und Selbsteinschätzung und Identifizierung der Übereinstimmungen und Diskrepanzen;
  • Handlungsbedarfsbestimmung für die persönliche Entwicklung des Feedbacknehmers.

  • Mögliche Grundlagen für eine bedarfsorientierte Personal- und Organisationsentwicklung;
  • Entwicklung einer offenen und konstruktiven Feedbackkultur mit ausgeprägter Mitarbeiterorientierung und Kundenorientierung;
  • Hinweise für zukünftige Personalauswahl;
  • Entscheidungsgrundlage bezüglich leistungsabhängiger Vergütungskomponenten;
  • Schaffung einer mitarbeiterorientierten und partnerschaftlichen Führungskultur;
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit.

  • Gegenstand der Befragung sind grundsätzlich alle Komponenten, die für das rollenkonforme Verhalten der Führungskräfte im Unternehmen gegenüber Vorgesetzen, Mitarbeitern, Gleichgestellten und Kunden entscheidend sind. Dazu gehören im Einzelnen: Fachkompetenzen, Sozialkompetenzen, Methodenkompetenzen, Führungskompetenzen und Persönlichkeitskompetenzen. Diese werden durch entsprechende Einzelfragen spezifiziert. Der ISPA Standardfragebogen für Führungskräftefeedbacks (360° u.a.) enthält insgesamt 18 Kompetenzbereiche.
  • Gefragt wird u.a. nach der Wichtigkeit dieser Kompetenzbereiche für die Führungsposition des Feedbacknehmers auf einer 5 Punkte-Skala
    (1=nicht wichtig; 5=sehr wichtig).
    Analog dazu wird nach der Wahrnehmung der Feedbackgeber gefragt, wie gut bzw. schlecht der jeweilige Feedbacknehmer die benötigten Kompetenzen tatsächlich zeigt.
    (1=nicht ausgeprägte Fähigkeit; 5=sehr deutlich ausgeprägte Fähigkeit).
  • „Alles in allem"-Gesamtbeurteilung des Feedbacknehmers aus Sicht der einzelnen Feedbackgeber
  • Sonstige Fragen

 

Sie können zwischen einem standardisierten oder einem individualisierten Fragebogen wählen. Wir bauen unsere Instrumente nach Ihren Bedürfnissen und Führungsleitlinien auf.