Wo Personal benötigt wird, stellen sich bestimmte Grundanforderungen an das Personalmanagement. Es müssen MitarbeiterInnen beschafft und im Unternehmen gehalten werden, die bereit und fähig sind, die geforderte Leistung zu erbringen. Als Gegenleistung erhalten sie dann eine leistungsgerechte Vergütung. Dieser Kernbereich des Personalmanagements wird durch das Geschäfts- und Beratungsfeld LBVE der ISPA consult abgedeckt (L=Leisten, B=Beurteilen, V=Vergüten, E=Entwickeln).  Die bestehenden Zusammenhänge werden in vereinfachter Form durch den sog. „Personalzyklus“ schematisch dargestellt:

Der Personalzyklus als Basismodell stellt die Zusammenhänge zwischen Leisten, Beurteilen, Vergüten und Entwickeln dar.

Abb.: Personalzyklusmodell

Der dargestellte Personalzyklus kann durch weitere Personalfunktionen z.B. Personalbedarfsplanung, Personalcontrolling, Personalbeschaffung und Personalfreisetzung ergänzt und erweitert werden. Der Schwerpunkt der Beratung liegt dabei im Regelfall auf der taktischen und operativen Entscheidungsebene. Wird auch die strategische Entscheidungsebene in die Beratung einbezogen, ergeben sich vielfältige Schnittstellen zum Geschäftsfeld „Strategisches Personalmanagement / HR Balanced Scorecard“. Zu nennen sind beispielsweise „Strategische Vergütung“, „Strategische Personalentwicklung“, etc., die zum Beratungsspektrum der ISPA consult gehören.